Focaccia all'Olio
Focaccia all’Olio

Aufwand

Medium

Zubereitungszeit

Mittel

Beschreibung

“A fugassa” - mit diesem Ausdruck wird in Genua von der “Focaccia” gesprochen, der man in ganz Ligurien begegnet. Das handgemachte italienische Fladenbrot kann man in verschiedenen Variationen genießen. Die klassische Variante kann je nach Geschmack mit verschiedenen Kräutern, Zwiebeln oder Käse verfeinert werden. In Ligurien wird Focaccia zum Frühstück, als Zwischenmahlzeit oder Antipasto gereicht.

Hauptzutaten


500 g Mehl,
½ Liter Wasser und ½ Glas Olivenöl für die Mischung,
15 g Hefe,
20 g Salz,
Etwas Salz, grobkörnig,
Etwas Zucker,
Etwas Olivenöl und Wasser für die Oberfläche

Zubereitungsart

Mehl, Salz, Olivenöl, Zucker und Hefe vermengen, dabei nach und nach Wasser zugeben. Sobald der Teig eine homogene Masse ist, zugedeckt für zwei Stunden ruhen lassen. Anschließend die Masse gleichmäßig auf einem eingeölten Backblech ausbreiten. Die Oberfläche mit Öl und Wasser bestreichen, grobkörniges Salz darüber streuen mit den Fingern Dellen in den Teig drücken. Den Teig erneut ruhen lassen. Im vorgeheizten Backofen (200 – 230°C) ca. 20 - 30 Minuten backen. Als besondere Variante können Sie eine gefüllte Focaccia zubereiten. Dazu den Teig dünner ausrollen, den unteren Fladen beispielsweise mit Schinken und Käse belegen und den oberen Fladen darauflegen und die Ränder miteinander verkneten.
× How can I help you?