Art der Unterkunft

Mehr Optionen

Informationen über Ferienhäuser in Lerici und Ferienwohnungen in Lerici

Spazieren Sie durch die verwinkelten Gassen der Stadt und an der Strandpromenade entlang und fühlen Sie das italienische Flair.

Lerici

Herrliche Aussicht auf das Meer in Lerici Die beliebte Stadtzentrum von Lerici in Ligurien mit Palmen Die Menschen angeln am Abend in Lerici Ein Markt mit frischem Obst und Gemüse in Lerici Der schöne Hafen von Lerici Der schöne Springbrunnen im Stadtzentrum von Lerici Schöne Ansicht des Meeres von Lerici Der schöne Sandstrand von Lerici Villa Marigola in Lerici, Ligurien Sandstrand und glitzerndes Meer in Lerici

Lerici

La Spezia

Schroffe Küsten, tolle Aussichten und versteckte Buchten – das ist Lerici!

Am Strand von Venere Azzurra bei La Spezia erholsame Tage erleben, die Cinque Terre besuchen oder nach Statuen tauchen

Reise Tipps

Reise Tipps

In einer der schönsten Buchten der Riviera di Levante liegt die Küstenstadt Lerici. Das Gebiet der Stadt erstreckt sich entlang des breiten Strandes Venere Azzura und umfasst malerische Bergdörfer in der Provinz la Spezia. Lerici war schon immer ein Ziel für Dichter und Künstler und somit wurde der Golf vor der Stadt, als “Golfo dei Poeti” in der ganzen Welt bekannt. Doch Lerici ist schon lange nicht mehr nur ein Ziel für Künstler. Die Gemeinde präsentiert sich als überaus geeigneten Badeort, Zufluchtsort für Urlauber, die Ruhe und Entspannung suchen, sowie als Ziele für Liebhaber des Sports, der Gastronomie oder Unterhaltung.

Überragt wird die Stadt Lerici von dem pisa-genuesischen Castello. In ihm befindet sich das Museo Geopaleontologico. Hier werden Saurierroboter ausgestellt man kann Zukunftsszenarien und Erdbebensimulationen erleben.

In San Ternezo verbrachte der englische Lyriker Percy Bysshe Shelley seine letzten Jahre. In der weißen Villa, in der er damals lebte kann man heute seine Verse in Marmortafeln lesen.

Südlich von Lerici aus, führen schmale Straßen in die zu Lerici gehörende Ortschaft Fiascherino und in das Fischerort Tellaro. Hier gibt es geheime Buchten, Felsöffnungen und architektonische Besonderheiten zu bestaunen.

Der hübsche Sandstrand lockt viele Urlauber in den Badeort. Auch dieses Jahr wurde der breite Sandstrand wieder für seine hervorragende Wasserqualität, sowie für Dienstleistungen, Sauberkeit und Sicherheit mit der Bandiera Blu ausgezeichnet. Auch Sportler kommen hier nicht zu kurz. Entweder man beweist sich bei einem Beachvolleyball Match, taucht auf dem Grund des Meeres nach der versunkenen Christusstatue oder unternimmt einen Bootsausflug, um die Sicht auf die Küste vom Meer aus zugenießen.

Lerici ist auch ein Urlaubsziel für all diejenigen, die den Einklang mit der Natur suchen. Für Wanderer und Moutainbiker ist der Naturpark von Monte Marcello ein pures Paradies. Dieses Gebiet ist mit Wanderwegen und einer Fahrstaße erschlossen und es sind auch lohnende Abstiege zu geheimen Badebuchten vorhanden.

Geschichte

Geschichte

Lerici wurde von den Etruskern gegründet. Im Mittelalter war Lerici lange von Genua und Pisa umkämpft, die den Ort beide für sich haben wollten.

Schließlich gelang es Pisa 1241 den Ort für sich zu gewinnen und Lerici gelangte in den Besitz von Pisa. Unter ihrer Herrschaft wurde in Lerici die Burg gebaut. Genua kämpfte weiter um Lerici und gewann 1256 in der Schlacht von Meloria gegen Pisa. Genua eroberte nun die Stadt und beendete die Besetzung durch Pisa. Die genuesischen Herrscher bauten die Burg weiter aus und befestigten den Ort weiter durch Wehr-und Verteidigungsanlagen.

Im 14. Jahrhundert war Lerici der Schauplatz der Auseinandersetzungen gegen die Welfen, die die Region zweimal zerstörten, jedoch nicht in die befestigte Burg eindringen konnten. Im 16. Jahrhundert kam es zu vermehrten Piratenangriffen auf die Region rund um Lerici.

Im 17. Und 18. Jahrhundert siedelten sich viele große Adelsfamilien in der Stadt an und bauten dort ihre großen Villen. Mit der französischen Besatzung ging Lerici an die Republik Ligurien und wurde 1805 Teil des Ersten Französischen Reichs. Ab 1815 ging Lerici an das Königreich Sardinien, dass später mit dem italienischen Königreich verschmolz.

Erreichbarkeit

Erreichbarkeit

Lerici ist eine Ortschaft in der Provinz La Spezia welche in der Region Ligurien liegt. In der Nähe von Lerici sind noch mehrere Ortschaften wie: Tellaro (2,9 km), Trebiano Magra (4,7 km) und Montemarcello (9,0 km). Nehmen Sie von Genua aus kommend die Autobahnausfahrt in Richtung La Spezia halten Sie sich auf der linken Spur und nehmen Sie die Ausfahrt La Spezia danach die Ausfahrt Lerici.

© 2000 - 2019 BlumenRiviera GmbH Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, Angebot freibleibend..

Last Update: 17.04.2018 01:05:46