Olivetta San Michele

Imperia

Italienisch-französischer Grenzort inmitten der Berge

Auf den Pfaden der „Via dei Frantoi“ wandeln und den regionalen Rossese genießen

In der Kirche Sant'Antonio in Olivetta befindet sich ein Gemälde mit einer Darstellung der Kreuzigung, die dem Maler "Barbadirame" zugeschrieben wird. In Fanghetto, dem Sitz einer Holländerkolonie, ist der mittelalterliche Ortskern sehr schöne restauriert, zusammen mit der Kirche Madonna e dell'Angelo Custode (mit restaurierten Gemälden aus dem Jahr 1200) und der Brücke römischen Ursprungs über den Roia.

In Piena sollte man unbedingt die Kirche San Mauro besichtigen. In dieser Landschaft gibt es verschiedene Karstgrotten, man kann Wildwasserfahrten mit dem Kanu unternehmen, Rundfahrten mit dem Mountainbike oder einfach entlang der zahlreichen Wanderwege von den beiden Orten aus eine schöne Trekkingtour machen, wie zum Beispiel entlang des in die Felsen gehauenen Saumpfades mit dem Namen "Via dei Frantoi" (ein Weg entlang der alten Wassermühlen mit Holzrädern für das Mahlen von Getreide und das Pressen von Öl) oder entlang des Roia und auf den vielen Wege an der italienisch-französischen Grenze wandern.

Eine besondere Erwähnung verdient die Berghütte des CAI, des italienischen Alpenvereins auf dem Monte Grammondo (1378 m). Hier wird jedes Jahr ein Bergfest mit Polenta und Bergchören veranstaltet. Das originellste Fest findet jedoch in Bossaré statt, hier gibt es Ziegenfleisch mit Bohnen und dazu den hervorragenden lokalen Rotwein Rossese.

Inmitten zwischen Olivenhainen und Weingärten an der Grenze zu Frankreich und dem Naturschutzpark der Seealpen liegt die Gemeinde Olivetta San Michele mit den beiden Orten Olivetta am Fluss Bevera und San Michele an der Straße zum Colle di Tenda.

Das Gebiet war ein Lehen der Grafen von Ventimiglia und des Bischofs von Grasse, und die Ortschaft Olivetta war bis zum Jahre 1862 der Hauptort des Pennatales (dieser Namen bezog sich auf die Position des Ortes an einem Felssporn, der später in Piena umbenannt wurde). Von der Burg aus konnte der Verkehr auf der Salzstraße kontrolliert werden. Die verschiedenen Orte (darunter auch Piene und Libri) gehörten bis zum Jahre 1947 noch zu Frankreich.



mehr Ferienwohnungen - Ferienhäuser in Olivetta San Michele

BlumenRiviera GmbH

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Ossannastraße 7
80999 München
Deutschland
(089)89223300
info@blumenriviera.de

11. Jan - 14. Okt | Mo. - Mi. & Fr. - Sa. 10-19 Uhr, So. 12 - 18 Uhr
15. Okt - 10. Jan | Mo. - Do. 14 - 18 Uhr

© 2000 - 2018 BlumenRiviera GmbH Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, Angebot freibleibend.

       
Last Update: 20.06.2018 15:31:44