Art der Unterkunft

Mehr Optionen

Informationen über Ferienhäuser in Bordighera und Ferienwohnungen in Bordighera

Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch des Altstadtzentrums, welches als exzellente Bühne für sommerliche Veranstaltungen dient

Bordighera

Blick auf das malerische Ferienort Bordighera Romantische Gasse von Bordighera Eine kleine Kirche in Bordighera direkt am Meer Der schöne Hafen von Bordighera Eine Kirche in Bordighera, Ligurien Der schöne Strand von Bordighera Die alte Skulptur in Bordighera Der schöne Panoramablick von Bordighera

Bordighera

Imperia

Die vorrömische Stadt direkt am Meer

Der Historischer Ortskern verschmilzt mit einer zauberhaften Küstenstadt

Reise Tipps

Reise Tipps

Bordighera ist in zwei Teile aufgeteilt. Der ältere Teil „Paese Alto“, liegt oberhalb vom Ort und begründet den ursprünglichen Ort. Hier befindet sich die historische Altstadt des Ortes, mit alten Toren, Mauern und Gebäuden

Wer lieber am Meer spazieren möchte, geht in den Ortsteil „Marina“. Hier kann man wunderbar entlang schlendern und eine schöne Aussicht auf das Meer genießen.

Bordighera hat viele interessante Kirchen zu bieten, wie die Pfarrkirche Santa Maria Magdalena, die sich direkt in der Altstadt befindet. Auch das Oratorium von St. Bartholomäus, wo sich die Vertreter der acht Städte trafen und den Verbund gründeten, ist bis heute gut erhalten und kann besichtigt werden.

Auch die kleine Kirche Sant'Ampelio, die aus dem elften Jahrhundert stammt ist bis heute gut erhalten und befindet sich am ende der Promenade „Lungomare Argentina.“

Schöne Villen im Jugendstil, Gärten und Parkanlagen befinden sich im Stadtteil „Marina“, entlang der Fischerbucht, direkt am Meer.

Auch an Museen hat die Stadt einiges zu bieten. Neben einem Naturkundemuseum gibt es ein Museum für ligurische Vorgeschichte, dass eine umfangreiche Bibliothek besitzt.

Auch kulinarisch kommen Sie auf ihre Kosten, denn Bordighera bietet neben den typischen ligurischen Spezialitäten auch exzellente Weine an.

Walbeobachtung

Wenn Sie denken, im Mittelmeer weder Wale noch Delfine beobachten zu können, dann lassen Sie sich mit einer Walbeobachtungstour überraschen! Eine Whalewatching Tour auf dem offenen Meer ist ein besonderes Erlebnis – vor allem für Kinder. Von April bis November können Sie diese unvergessliche Erfahrung auf einem Boot erleben, das von den Häfen von GenuaImperiaSanremoVarazzeSavonaLoanoLaiguegliaAndora und Bordighera abfährt. Einen Ausflug den Sie so schnell nicht vergessen werden!

Geschichte

Geschichte

Gegründet um das 5. Jahrhundert vor Christus wurde das Dorf Bordighera vorallem durch seine strategisch günstige Lage auf den Hügeln eine gute Verteidigungsstadt gegen mögliche Angreifer. Die Anwohner des Dorfes lebten hauptsächlich durch Landwirtschaft und Viehzucht, wie viele der Bergdörfer der Umgebung.

Durch die Eröffnung der Via Julia Augusta in der Römerzeit, die Ligurien mit Gallien verband, kam es zu der Besiedelung entlang dieser Straße. Aus einem päpstlichen Schriftstück aus dem Jahr 1296 leitet sich der Name des Dorfes von dem Namen „Burdigheta“ ab, das mit dem französischen Wort „bordigue“, übersetzt für „Wehr“, zusammenhängt.  Im Rahmen der Besiedelung wurde auch eine Fischerbucht gebaut und somit die Fischerei als wirtschaftliches Gewerbe eingeführt.

1470 entschied die Familie Borghetto San Nicolo den Wiederaufbau der Stadt. 1543 belagerten Türken erst die Stadt Nizza und zogen dann weiter durch Liguirien, wo bei sie unter anderem auch Bordighera angriffen und belagerten.

1686 beschließen die Vertreter acht Städte, untr ihnen auch Bordighera, sich der Verwaltung des Grafen von Ventimiglia zu entziehen und gründeten den Verbund „Magnifica comunità degli otto luoghi”, die „wunderbare Gruppe der acht Orte“.
Im Jahr 1797 fiel Bordighera unter die napoleonische Herrschaft und wurde 1805 Teil des Ersten Französischen Reiches.

1815 wurde auf dem Wiener Kongress beschlossen, Bordighera der Provinz Nizza zuzuteilen. In dieser Zeit wurden vermehrt Verbindungsstraßen gebaut, die Infrastruktur wurde erheblich verbessert.

1855 veröffentlichte der Autor Giovanni Ruffini das Buch „Doktor Antonio“, dass das Interesse der Briten an der Stadt weckte. Durch das gesteigerte touristische Interesse entwickelte sich die Stadt zum Touristenort, Hotels, Eisenbahnstrecken und Straßen wurden gebaut. Von 1973 bis 2008 fiel Bordighera unter die Zuständigkeit der „Comunità Montana Intemelia“, diese wurde jedoch ab 2011 aufgehoben.

Erreichbarkeit

Erreichbarkeit

Bordighera ist eine Ortschaft in der Provinz Imperia welche in der Region Ligurien liegt. In der Nähe von Bordighera liegen auch Weiler wie: Sasso di Bordighera (4,9 km), Borghetto San Nicolo (5,1 km) und Vallecrosia Alta (6,7 km). Sie erreichen den Ort über die E80 Genova Ventimiglia Ausfahrt Bordighera.

© 2000 - 2019 BlumenRiviera GmbH Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, Angebot freibleibend..

Last Update: 17.04.2018 01:05:46