Art der Unterkunft

Mehr Optionen

Informationen über Ferienhäuser in Cervo und Ferienwohnungen in Cervo

Vom Burgplatz führt ein schöner Spaziergang durch Olivenhaine und dichten Fichtenwald zum Ciappà-Park mit unvergleichbaren Blick auf den Golf von Diano.

Cervo

Chiesa Parrocchiale di San Giovanni Battista in Cervo Magische Stadt Cervo in Ligurien, Italien Restaurant Serafino in Cervo mit tollem Meerblick Die beliebte Stadtzentrum von Cervo in Ligurien Blick auf das malerische Ferienort Cervo Eine Romantische Gasse in der beliebten Stadt Cervo in Ligurien Der schöne Hafen von Cervo Der schöne Panoramablick von Cervo

Cervo

Imperia

Historisch bedeutendes Dorf direkt an der Küste

Von Korallen über Burgen hin zu Oliven. Eine bunt gemischte Vielfältigkeit

Reise Tipps

Reise Tipps

Verwinkelte Gassen & glitzerndes Meer

Wirklich einzigartig ist die Altstadt von Cervo. Die verwinkelten Gassen laden den Urlauber zum Flanieren ein. Egal ob mittendurch oder außenherum man gelangt von überall aus zum Mittelpunkt der Altstadt - die Bar Serafino. Von hier aus darf man einen wunderschönen Ausblick auf die Via Aurelia, sowie auf das glitzernde türkisblaue Meer genießen. Nach einem stylischen Frühstück mit Cappucino und Focaccia lässt es sich wunderbar in den sonnigen Tag am Strand starten. Genießen Sie den besonderen Charme in einer Unterkunft und tauchen Sie ein in den Zauber des mittelalterlichen Lebens dieses pituresken Dorfes am Meer.

Der Thron Cervos

Das Dorf wird dominiert von der malerisch majestätisch wirkenden Pfarrkirche San Giovanni Battista. Diese gehört zu den wichtigsten und bedeutensten architekturischen Zeugnissen in der Barockzeit für Ligurien. Weit oben auf der Spitze des Hügels trohnt auf dem Fels die Clavasana-Burg. Diese wurde in den letzten Jahrhundert vielfach umgebaut. Sie diente damals zu Verteidigungszwecken, heute ist dort das ethnographische Museum der westlichen Riviera entstanden.

I borghi piú belli d´italia

Diese Bezeichnung bekommen nicht viele Orte, sondern nur “die schönsten Dörfer Italiens”. Das autofreie Städtchen liegt mit seiner mittelalterlichen Festung zwischen San Bartolomeo al Mare und Andora. Cervo bildet einen angenehmen Kontrast zur lebhaft-quirligen Küste. Es befindet sich auf einem weich zum Meer ablaufenden Hügel.

Das Dorfzentrum

Jeden Sommer wird der Vorplatz der Kirche zu einer tollen Freilichtbühne für internationale Festivals für Kammermusik. Das Dorfzentrum wird durch zwei- bis dreistöckige Häuser, die sich aneinanderreihen gebildet. Die Bauten haben fast alle antike Bogengänge im Erdgeschoss, welche sich im Laufe der Jahrhunderte kaum verändert haben. Zwischen den Häuserreihen schlängeln sich schattigen und kurvigen Gassen entlang.

Was ist sehenswert?

Die Burg “Castello di Clavesana” befindet sich auf der weniger geschützten Seite des Berges. Diese kann heute besichtigt werden, genauso wie das Stadtmuseum. Hier finden immer wieder wechselnde Sonderausstellungen statt. Was Sie sich außerdem nicht entgehen lassen sollten ist die Galerie. Sie befindet sich in einer teilrestaurierten Kirche in der Altstadt Cervos.

Essen und Trinken in Cervo

Eine einmalige Lage am Meer hat das Restaurant “Porteghetto” (Via Aurelia 9). Genießen kann man hier neben dem Meerblick einheimische Fischspezialitäten. Lassen Sie sich kulinarisch verzaubern!

Zahlreiche Fischgerichte bietet auch das Restaurant “Le Nereidi” (Via alla Foce 21). Man kann aber auch Pasta und andere Gerichte auf der Karte finden. Nach dem Motto “Das Auge isst mit” werden die Speisen kreativ angerichtet - nicht nur ein Vergnügen für den Gaumen!

Typische Pastagerichte und Pizzen sind in dem traditionellen Restaurant “A Veggia Baracca” (Via Circonvallazione a Ponente 3) zu finden. Auch Fleisch- und Fischgerichte werden zubereitet. In familiärer Atmosphäre kann es sich hier auf der Terrasse oder im Garten des Restaurants schmecken lassen.

Das Café Restaurant “Serafino” ist nicht nur wegen seiner tollen Aussichtsterrasse zu empfehlen, sondern auch für ein Abendessen. Bei einem Bummel durch die Altstadt sollte man hier auf jedenfall mal seinen Kaffee und die Aussicht auf das weite Meer genießen.

Cervos Strände

In dem Küstenort findet man viele kostenfreie Strandabschnitte. Überwiegend sind es Kies- und Felsstrände, aber auch Sand- und Kiesstrände. Vom Meer kann man einen tollen Panoramablick auf die Altstadt Cervos genießen

Die Natur erkunden

Wer seinen Sommerurlaub im schönen Cervo verbringt und gerne auf Wanderschaft geht, kann auch dies hier wunderbar tun. Vom Burgplatz aus führt ein toller Weg hindurch die Olivenhaine und den dichten Fichtenwald. Besonders die Olivenhaine sind ein sehr wichtiges Gut für die ligurische Region. Wenn Sie Glück haben, können Sie den Einwohnern bei der Ernte der Oliven zuschauen. Diese verläuft jedes Jahr nach einer jahrelangen Tradition. Am Ende des Weges werden Sie beim Ciappá-Park herauskommen, welcher Ihnen einen wunderschönen Blick auf den Golf von Diano bietet.

Geschichte

Geschichte

Das Dorf bestand schon in der vorrömischen Zeit und wurde nach der Eroberung Liguriens durch die Römer im Jahr 181 vor Christus von römischen Legionen besetzt. Ligurien wurde schnell ein wichtiges Zentrum, da es aufgrund seiner erhöhten Position und dem Bestand von Wasserquellen einige Vorteile zu bieten hatte. Damals wurde in der Stadt ein Kontrollposten an der Küstenstraßen eingerichtet.

Nach dem Zerfall des Römischen Reiches wurde der Ort mehrmals von Barbaren angegriffen und zerstört und geplündert. Das Dorf erholte sich jedoch und baute einige Verteidigungsanlagen, die zum Teil heute noch vorhanden sind. Die Sarazenen und Piraten machten um das 10. Jahrhundert die Gegend unsicher und die Bevölkerung war gezwungen, in der Festung auf den Hügeln Zuflucht zu finden.

Zur gleichen Zeit wurde Cervo in die Region Albenga eingegliedert. Im Jahr 1204 erfuhr Cervo als freie Stadt den Schutz der Republik Genua und wurde in diese eingefügt. Im Jahr 1330 wurde die Burg als Anwesen der Ritter von Malta benutzt, die jedoch im nächsten Jahr die gesamte Stadt an den Marquis Lazzaro Doria verkauften.

Das Dorf mitsamt Burg wurde später von Marquis Enrico Del Caretto erobert und 1384 wurde Cervo wieder Teil der Republik Genua. Im 16. Jahrhundert gab es aufgrund des Korallenhandels in Cervo mehrere Piratenüberfälle. 1805 wurde die Stadt dem Ersten Französischen Reich beigefügt. Ab 1861 war Cervo Teil des Italienischen Königreiches.

Erreichbarkeit

Erreichbarkeit

Cervo gehört zu den Gemeinden Deglio Faraldi, Riva Faraldi, Tovo Faraldi und Villa Faraldi ist eine Ortschaft in der Provinz Imperia welche in der Region Ligurien liegt. In der Nähe von Cervo gibt es noch mehrere Ortschaften wie: Capo Mimosa Rollo (3,5 km), San Bartolomeo al Mare (1 km) und Pairola (3,3 km). Nehmen Sie die Autobahnausfahrt San Bartolomeo al Mare fahren Sie auf der SP34 bis Sie links auf die SS1 in Richtung Cervo fahren.

Casa Il Ponte

Ferienhaus Italien Ferienwohnung in Ligurien Imperia (Cervo)

Verfügbarkeit: 03.08.2019 - 17.08.2019

Verfügbarkeit, Grillen erlaubt, Garten, Autostellplatz, Balkon, Terrasse, Kieselstrand, privater Parkplatz, Garten bzw. Terrassenmöbel, 2 Schlafzimmer Terrasse Balkon 100 m vom Meer Autostellplatz

Pets allowed on request
Parking space
Details ansehen

Villa Mille Miglia

Ferienwohnung Ligurien in Ligurien Imperia (Cervo)

Verfügbarkeit: 17.07.2019 - 23.07.2019

Verfügbarkeit, Garten, Autostellplatz, Terrasse, Steinstrand, Garten bzw. Terrassenmöbel, Spülmaschine, Wohnung mit Garten traumhafter Meerblick, Felsstrand

Pets allowed on request
Dishwasher
AC
Parking space
Details ansehen


© 2000 - 2019 BlumenRiviera GmbH Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, Angebot freibleibend..

Last Update: 17.04.2018 01:05:46