Santo Stefano d Aveto

Genova

Mittelalterliches Dorf in schöner Bergregion

Entdecken Sie im Winter die zahlreichen Skipisten und im Sommer die wunderschönen Wanderwege

Sehenswert ist die Pfarrkirche Santo Stefano. Die Kirche enthält ein wertvolles Gemälde aus dem Jahr 1804 enthalten.

Eine sehr alte Kirche ist die Pfarrkirche Santa Maria Assunta aus dem Jahr 1287. Sie enthält ein altes Taufbecken und ein kunstvoll gestaltetes Fresko, dass die Taufe Jesu darstellt.

Einen Besuch wert ist auch eine Brücke aus dem frühen 19. Jahrhundert, die in einem einzigen Bogen über den Bach Gramzizza führt. An dieser Stelle soll früher auch eine römische Kreuzung gelegen sein.

Auch die alten Burgen, wie das Schloss von Santo Stefano d’Aveto, die Ruinen der Burg Della Cella di Caselle di Allegrezze und auch die Ruinen des Turms zwischen Castelà fra Pievetta e Campomenoso sind sehr interessant und einen Blick wert.

Auch kann man das Castello Malaspina Fieschi Doria, eine antike Festung aus dem 12. Jhd, die zu den interessantesten Festungsbauten Liguriens zählt, besichtigen.

Im Oktober gibt es jedes Jahr ein Festival, das „Transumanza“. Das Festival findet auf den Straßen von Santo Stefano statt und ist eng mit der landwirtschaftlichen und kulturellen Tradition des Ortes und des Tal Avetos verknüpft.

Auch Sportfans kommen voll auf ihre Kosten. Im Winter locken die Skipisten und Langlaufloipen, im Sommer können Sie zahlreiche Wanderwege und Mountainbiketrails entdecken und so die wunderschöne Natur genießen.

Die Besiedelung des Ortes erfolgte womöglich in der Urzeit und wurde bald ein wichtiges Zentrum im Val d’Aveto, da der Ort strategisch und geographisch günstig liegt. In der Gegend um den Ort wurde eine der letzten Schlachten des Römischen Reichs gegen die Ligurier geschlagen.

Das Gebiet war unter der Herrschaft der Mönche von San Colombano. Im 12. Jahrhundert wurde Santo Stefano von Friedrich Barbarossa an Malaspina abgegeben. Das Dorf und die Region wurden mit zahlreichen Wehranlagen und Verteidigungsfesten ausgestattet.

Im 16. Jahrhundert wurde Santo Stefano in die Republik Genua aufgenommen. Durch die Herrschaft der Familie Genua kam es zu Unzufriedenheit in der Region und es kam 1776 zu einem Volksaufstand, der jedoch gewaltsam niedergeschlagen wurde. Sie herrschten noch bis 1797.

1798 wurde Santo Stefano, nach Fall der Republik Genua, in die ligurische Republik eingegliedert. 1805 wurde Santo Stefano Teil des Ersten Französischen Reichs. 1861 wurde Santo Stefano Teil des italienischen Königreichs. Von 1973 bis 2011 war Santo Stefano Teil der Berggemeinschaft Valli Aveto.

Santo Stefano d Aveto ist eine Ortschaft in der Provinz Genova welche in der Region Ligurien liegt. In der Nähe von Santo Stefano d Aveto sind noch mehrere Ortschaften wie : Gavadi (6,9 km), Amborzasco (7,3 km) und Rezzoaglio (7,7 km). Nehmen Sie von Genua aus kommend die Autobahnausfahrt Chiavari fahren dannach die SS586 vorbei an Belpiano und Cabanne bis Sie in Santo Stefano d Aveto sind.



mehr Ferienwohnungen - Ferienhäuser in Santo Stefano d Aveto

Metzgerei in Genova > Santo Stefano d Aveto

Restaurants in Genova > Santo Stefano d Aveto

Leon d´Oro

Restaurants in Genova > Santo Stefano d Aveto


Adresse: Via Razzetti 52

> Restaurants Leon d´Oro

BlumenRiviera GmbH

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Ossannastraße 7
80999 München
Deutschland
(089)89223300
info@blumenriviera.de

11. Jan - 14. Okt | Mo. - Mi. & Fr. - Sa. 10-19 Uhr, So. 12 - 18 Uhr
15. Okt - 10. Jan | Mo. - Do. 14 - 18 Uhr

© 2000 - 2018 BlumenRiviera GmbH Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, Angebot freibleibend.

       
Last Update: 23.06.2018 04:32:45