Art der Unterkunft

Mehr Optionen

Informationen über Ferienhäuser in Alassio und Ferienwohnungen in Alassio

Alassio bietet Ihnen viele Sportaktivitäten wie Tennis, Golf, Schwimmen, sowie das Relaxen am Strand. Sie werden den Urlaub in dieser Stadt von Ligurien, Italien, genießen.

Alassio

Atemberaubende Panoramablick von Alassio Die ligurischen, kulinarischen Koestlichkeiten in einer Geschaefts Vitrine in Alassio Alassios Sandstrände in Ligurien Die beliebte Stadtzentrum von Alassio in Ligurien mit Palmen Sonnenuntergang an dem Sandstrand von Alassio in Ligurien Blick auf das Hundefreundliche Baba Beach in Alassio Muretto di Alassio, das bekannteste Denkmal in Alassio Atemberaubende Panoramablick von Alassio Promenade von Alassio Der schöne Sandstrand von Alassio

Alassio

Savona

Mittelalterlicher Küstenort mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Baden Sie am natürlichen Sandstrand oder genießen Sie von den Bergen aus das Küstenpanorama

Reise Tipps

Reise Tipps

Aus dieser Zeit lassen sich heute noch mehrere Schätze in Ligurien finden, u.a. befindet sich in Alassio der Palazzo der Markgrafen Ferrero de Gubernatis Ventimiglia. In diesem Palast hat z.B. Napoleon einige Nächte verbracht. Die prunkvollen Säle und Gemächer sind sehr beeindruckend. Ein weiterer Adelspalais ist der Palazzo Scofferi mit einem Giabologna zugeschrieben Kruzifix.

Il Muretto” ist das 1,50 m hohe Gästebuch der Stadt und gilt als sehr beliebtes Fotomotiv. Die verschiedensten Künstler und Berühmtheiten haben sich hier bereits auf kleinen bunten Keramikkacheln verewigt.

Eine weitere sehr kunsthistorisch wertvolle Kirche ist die bedeutsame Pfarrkirche S. Ambrogio. Sie stammt aus dem Jahre 1507 und das Portal aus schwarzem Stein, sowie der prachtvolle Glockenturm sind Meisterwerke der Architektur in Alassio.

Faszinierend ist die Kirche „Santuario di Nostra Signora della Guardia“ aus dem 12. Jahrhundert, die auf dem Berg Tirasso errichtet wurde.

Sehenswert sind die zwei antiken Beobachtungstürme, unter ihnen der berühmte Turm „Torrione Saraceno“, der im 16. Jahrhundert von der genuesischen Republik als Schutz vor Piratenüberfällen erbaut wurde.

Auch für Museumsliebhaber ist Alassio ein ideales Urlausbziel. Das Naturkundemuseum befindet sich in der Chiesa di Santa Maria degli Angeli und beheimatet zahlreiche interessante Ausstellungsstücke

Die Via XX Settembre bringt das typisch ligurische Aussehen zum Ausdruck. Die süße Einkaufsstraße “Budello di Alassio” verläuft parallel zum Meer. Die Gasse mit modernen Ladengeschäften und geschmackvollen Schaufenstern ist im 16. und 17. Jahrhundert entstanden. Hier gibt es die unterschiedlichsten Läden, neben Mode-, Schmuck- und Bücherläden, taucht auch immer wieder ein kleines gemütliches Café auf mit besonderen Spezialitäten der Region. Wenn Sie von dort aus an das Meer gelangen möchten, führen Sie die Gassen, die quer zum Budello verlaufen.

Strände:

Der feine Sandstrand in Alassio zählt zu den schönsten der ganzen Region Liguriens. Die feinen Quarz- und Kalksteinpartikel sammeln sich auf 4km an und verlaufen weitesgehend ohne Gefälle ins Meer.

Viele Gäste kommen schon bereits im Frühling oder noch im Herbst um hier die ersten und letzten Sonnenstrahlen noch einmal richtig zu genießen. Dank des milden Klimas kann man sich am Strand von Alassio noch entspannen, während es an anderen Orten schon regnet und kalt wird.

Die Uferpromenade, die parallel zum Strand verläuft, das glasklare Wasser, die bunten Sonnenschirme und -liegen laden zum Sonnenbaden und Entspannen ein. Elegant reiht sich hier ein Strandbad an das andere. Ein Tipp ist das “Bagni Pierinella”. Der Strandabschnitt wird Jahr für Jahr gerne besucht und gitl als sehr sauber und gut organisiert. Wer lieber einen etwas kleineren Abschnitt bevorzugt, der wird sich am “Bagni Nicade” wohlfühlen.

Essen und trinken in Alassio:

Die kleinen Bars und Restaurants befinden sich direkt an der Strandpromenade, sodass man den Strand gar nicht wirklich verlassen muss. Sie bieten kleine Snacks, Menüs, sowie verschiedenste Getränke an. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders die Eisfans werden hier auf ihre Kosten kommen. Die “Galeteria Rainbow” befindet sich auf der Piazza Partigiani. Das einzigartige Eis ist bekannt und sehr beliebt. Verschiedenste Sorten als Erfrischung bei einem sonnigen Strandtag.

Ein ebenso besonderes Restaurant ist das “Ristorante Lamberti” in der Via Gramsci. In tollem Ambietene gibt es hier exzellente Speisen sowie vorzügliche Weine. Der Speisesaal sowie die Terrasse sind elegant hergerichtet. Das höfliche und zuvorkommende Personal rundet das Dinner perfekt ab.

Sport in Alassio:

In der Strada Panoramica San Bernardo befindet sich der "Parco Avventura Solleone". Der Erlebnispark ist im Wald von Alassio und ist definitiv ein besonderes Ausflugsziel für Groß und Klein. Beim Abendessen lässt sich die wunderschöne Aussicht genießen.

Auch die Geschichts- und Naturinteressierten werden in Alassio etwas Interessantes finden. Durch die 25 verschiedenen Wanderwege rund um die Stadt lässt sich das umliegende Hügelland wunderbar erkunden. Eine tolle Strecke ist u.a. die Strada Romana wodurch man das Kap Santa Croce erreichen kann. Außerdem kann man von Alassio aus über archäologische und römische Spuren nach Albenga oder zum Ortsteil Solva wandern. Hier steht die Kirche Santa Annuziata und die Wallfahrtskirche Madonna della Guardia.

Wer mal einen Tag Abwechslung vom Sonnen am Strand braucht, der findet Beschäftigung auf einem der zahlreichen Sportplätze, sowie beim Minigolfen oder Reiten.

Geschichte

Geschichte

Alassio wurde im 10. Jahrhundert gegründet und gehörte im 11. Jahrhundert einem Benedektinerorden und war der Herrschaft von Albenga unterworfen.

1521 wurde auf Grund vermehrter Piratenangriffe eine Stadtmauer gebaut. 1528 trat Alassio in die Republik Genua ein und bekam eine weitreichende Autonomie zugesichert, da sie im Krieg gegen Frankreich halfen.

Im 16. Jahrhundert wurde Alassio zu einer wichtigen Handelsstadt in Norditalien. Alassios Wirtschaft basierte hauptsächlich auf dem Abbau und Handel von Edelkorallen. 1571 nahm Alassio mit seiner Flotte an der Seeschlacht von Lepanto teil.

Nach dem Fall von Genua durch Napoleon wurde Alassio in die ligurische Republik eingegliedert. 1815 wurde Alassio Teil des Königreichs Sardinien, dass 1861 in das Königreich Italien überging. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich der Tourismus in Alassio und wurde damit zu einem beliebten Touristenziel.

Erreichbarkeit

Erreichbarkeit

Alassio ist eine Ortschaft in der Provinz Savona welche in der Region Ligurien liegt. In der Nähe von Alassio sind noch mehrere Ortschaften wie: Laigueglia (4,6 km), Regione Monti (2,1 km) und Vegliasco (7,4 km). Nehmen Sie von Genua aus kommend die Autobahnausfahrt Albenga fahren Sie auf der SP582 bis zur SS1 und dann in Richtung Ventimiglia bis Alassio.

© 2000 - 2019 BlumenRiviera GmbH Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, Angebot freibleibend..

Last Update: 17.04.2018 01:05:46