Conio

Imperia

Atemberaubende Aussicht aus dem berühmten „Bohnendorf“

Mittelalterliche Gassen treffen auf kulinarische Köstlichkeiten

Conio grenzt direkt an das bis zum Monte Grande reichende seealpine Naturschutz Gebiet. Hier gibt es eine vielfältige Flora und Fauna zu bestaunen, die man nicht immer zu sehen bekommt und das Wandern oder Mountainbiken in einem solchen Gebiet macht gleich doppelt so viel Spaß. Durch die hohe Lage des Dorfes kann man sich hier auch an anspruchsvolle Wege wagen.

Das ganze Jahr über werden in Conio mehrere Feste gefeiert. Das “Bohnenfest”, welches jedes Jahr am Wochenende um den 21 September gefeiert wird, ist das bedeutendste. Wie der Name schon sagt, werden an diesem Tag die äußerst schmackhaften Bohnen Conios gefeiert, für welche das Dorf überregional berühmt ist. An einem der ersten Sonntage im Oktober findet der “Mercau di Orti” statt. Es werden lokale Spezialitäten verkauft und man kann sich auch ein ganzes Menü “erwandern”. An verschiedenen Plätzen des Ortes werden verschiedene Spezialitäten angeboten, welche vor Ort genossen werden können. So hat man am Ende des Tages ein ganzes Gericht einheimischer Spezialitäten ausprobiert.

Auch auf Spaziergängen im Ort kann man Sehenswürdigkeiten bestaunen. So bestehen viele Gebäude noch aus der mittelalterlichen Zeit, die restauriert und wiederhergestellt wurden. Desweiteren gibt es einen versteckten, unterirdischen Gang, der unter der Kirche entlang führt und auf dem Kirchenvorplatz endet. Wer Abenteuer sucht, sollte diesen suchen.

Auch ein historischer Waschbrunnen auf dem Dorfplatz ist noch erhalten. Auch die Burg, die teilweise renoviert wurde, kann man besuchen, sie enthält heute Ausstellungsräume und bietet Platz für Veranstaltungen. Die Aussicht auf das Tal ist von dort oben atemberaubend.

Im kleinen Agriturismus Restaurant können Sie sich direkt in Conio von einheimischen Gerichten verwöhnen lassen oder Sie versuchen die im Pizzaofen gebackene Pizza im Restaurant “U Rugiu”. Diese ist nur zu empfehlen und der Belag lässt sich nach Wunsch gestalten. Im Benachbarten Dorf Borgomare, wo Sie auch Lebensmittel für den täglichen Bedarf kaufen können, gibt es weitere vorzügliche Restaurants, welche preislich jedoch etwas höher liegen. Auf dem Weg von Imperia in Richtung Conio kommen liegt das attraktive Einkaufszentrum “Bennet” welches Ihnen alles bietet was Sie für den perfekten Ferienhaus-Urlaub brauchen.

Conio war im Mittelalter Standort einer Burg der Ventimiglia Lascaris, die bis heute noch erhalten ist. Während der napoleonischen Kriege unterdrückt, wurde der Ort 1859 in das Königreich Italien eingegliedert. 1928 wurde das Dorf autonom, nach dem es jahrelang von anderen Gemeinden unterdrückt wurde. 1928 erfolgte ebenso die Eingliederung Conios in das Gebiet von Borgomaro. Während des 2. Weltkrieges wurden Teile der Stadt, darunter die historische Burg teilweise zerstört, die Burg wurde jedoch in einem aufwändigen Sanierungsverfahren teilweise restauriert.

Conio ist eine Ortschaft in der Provinz Imperia welche in der Region Ligurien liegt. In der Nähe von Conio gibt es noch mehrere Ortschaften wie: San Bernardo di Conio (4 km), Poggialto (4,9 km), Ville San Pietro (5,4 km). Erreichen können Sie Conio wenn Sie die Autobahabfahrt Imperia Est nehmen sich dannach rechts halten auf die SS28 Richtung Torino vorbei an Pontedassio bei Sarola auf die SP 30 wechseln auf Höhe Lucinasco auf die SP24 wechseln und bei Ville San Pietro auf die SP25 bis Conio.



mehr Ferienwohnungen - Ferienhäuser in Conio

BlumenRiviera GmbH

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Ossannastraße 7
80999 München
Deutschland
(089)89223300
info@blumenriviera.de

11. Jan - 14. Okt | Mo. - Mi. & Fr. - Sa. 10-19 Uhr, So. 12 - 18 Uhr
15. Okt - 10. Jan | Mo. - Do. 14 - 18 Uhr

© 2000 - 2018 BlumenRiviera GmbH Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, Angebot freibleibend.

       
Last Update: 23.06.2018 04:42:30