Dieser Stadtteil gehört zur Stadt  
Dolcedo

Molini di Prela

Dolcedo, Imperia

Malerisches Dorf mit mittelalterlichen Wurzeln

Schlendern Sie durch die kleinen Gassen und direct am Fluss entlang

Am Fuße des Monte Moro im Bergdorf Villatalla begegnet man vielen Hirten, die ihr Vieh auf die Weiden treiben. Auch heute wird hier noch Käse produziert, welchen man kaufen kann. Außerdem hat Valloria seine mittelalterliche Struktur mit der typischen Architektur bewahrt. Daher ist diese Gebiet schon seit einigen Jahren ein bevorzugten Anlaufpunkt für Künstler, die hier die Eingangstüren bemalen. Somit gleicht das Dorf einer Gemäldegalerie unter freiem Himmel.

Des Weiteren befindet sich in der Kirche der Heiligen Gervasio und Protasio das erste Polyptychon von Casanova, das auf das Jahr 1523 datiert wird.

Eine weitere Attraktionen des Dorfes ist die kleine Olivenmühle die hier noch in Betrieb ist, wie auch das alte Oratorium, welches zu einem Heimatmuseum umgestaltet wurde.

Genauso wenig versäumen sollte man eine Besichtigung der Kirche San Giovanni del Groppo aus dem 15. Jahrhundert mit einem Werk von Casanova in Molini di Prelà.

Das Restaurant Val Prino in Molini di Prelà biete ligurische Spezialitäten vom Feinsten. Das Restaurant ist ein Familienbetrieb und verwöhnt seine Gäste mit den besten regionalen Gerichten. Hier wird nicht wie in normalen Restaurants von einer Speiskarte bestellt, sondern es wird ein spezielles Menü geboten, welches man jedoch vorreservieren muss. Zum essen wird regionaler Wein und Wasser serviert. Ein Besuch in diesem Restaurant ist ein Muss für jeden Besucher!

Im weiten und grünen Tal des Flusses Prino liegt Prelà und ist wie ein Amphitheater von niedrigen Bergen umgeben. Der höchste dieser Berge ist der Monte Moro, dessen Name noch an die Invasionen der Sarazenen erinnert. Mit weiteren 15 Gemeinden zusammen wurde die Comunità Montana dell'Olivo gebildet. Diese fördert das wichtigste Gut des Tales und zwar das exzellente Olivenöl, das aus den Früchten der Olivenbäume gewonnen wird.

Vor 2500 Jahren sollen der Überlieferung zufolge griechische Seeleute an der Riviera von Imperia angelegt haben und sich in den Hügeln des Prinotals angesiedelt haben. Dieser Ort soll früher einmal "Vallis aurea" (Goldtal) oder auch "Conca d'oro" (Goldbecken) geheißen haben. Der erste Ort entstand um die Mühlen für die Produktion von Olivenöl. Damals wurde das gesamte Tal von der Burg in Pietralata verteidigt, von der heute nur noch wenige Ruinen erhalten sind. Dieses Tal war damals ein unabhängiges Lehen im Gebiet von Oneglia unter der Schutzherrschaft von Genua. Im Jahre 1340 kam das Gebiet unter diese Herrschaft, die auch Briga, das Maro und Tenda mit einschloß, dann im Jahre 1575 unter die Regierung der Savoia, die das Lehen den D'Oria anvertrauten.

Molini di Prela gehört zu der Gemeinde Dolcedo und ist eine Ortschaft der Provinz Imperia welche in der Region Ligurien liegt. In der Nähe von Molini di Prela sind noch mehrere Ortschaften wie: Valloria (4,1 km), Canneto (3,4 km) und Casa Carli (2,4 km). Nehmen Sie von Genua aus kommend die Autobahnausfahrt Imperia Ovest fahren Sie auf der Str.Colla dann SP41und SP39 bis nach Molini di Prela.




mehr Ferienwohnungen - Ferienhäuser in Molini di Prela

BlumenRiviera GmbH

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Ossannastraße 7
80999 München
Deutschland
(089)89223300
info@blumenriviera.de

11. Jan - 14. Okt | Mo. - Mi. & Fr. - Sa. 10-19 Uhr, So. 12 - 18 Uhr
15. Okt - 10. Jan | Mo. - Do. 14 - 18 Uhr

© 2000 - 2018 BlumenRiviera GmbH Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ligurien

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, Angebot freibleibend.

       
Last Update: 20.06.2018 15:36:21